Freizeit: Gemeinde Bieberehren

Seitenbereiche

Freizeitmöglichkeiten

Breit gefächert ist das Angebot für die aktive und sportliche Freizeitgestaltung. Für Jung und Alt, Familien und Singles bieten wir an:

  • Radfahren und Wandern auf markierten Wegen
  • Angeln an der fischreichen Tauber
  • Planwagenfahrt und Reiten durch das Taubertal
  • Tennisspielen und Kegeln
  • Schwimmen können Sie in den Seen und Freibädern der Umgebung. (Das Erlebnisbad in Bad Mergentheim lockt auch bei schlechtem Wetter.)

Europäischer Kulturweg "Im Tal der Königinnen"

Das Taubertal ist ein „Tal der Königinnen“, weil sich die Gemeinde Tauberrettersheim und der Weikersheimer Stadtteil Schäftersheim mit einer Reihe von Weinköniginnen schmücken können. Darüber hinaus wird die große Weinlage in Tauberrettersheim mit der Bezeichnung "Königin" geadelt.

Der europäische Kulturweg bringt die fränkische Kulturlandschaft in diesen beiden Orten länderübergreifend zwischen Bayern und Baden-Württemberg zum Sprechen. Tauberrettersheim war zunächst hohenlohisch und kam im 16. Jahrhundert zum Hochstift Würzburg. Am bedeutendsten waren die Einnahmen aus dem Weinbau, die jedoch stark schwanken konnten. Im Zehnthof, dem heutigen Judenhof, der diesen Namen im 19. Jahrhundert erhielt, saß der herrschaftliche Amtmann und nahm die Steuern ein. Die Tauberbrücke von Balthasar Neumann (1733) ist das bekannteste Bauwerk.

Prägend für diesen Abschnitt des Taubertals war das Kloster Schäftersheim, dem auch ein großer Teil des Dorfes Tauberrettersheim Abgaben leistete. Das Kloster wurde 1525 im Bauernkrieg fast gänzlich zerstört. Das Kloster areal wurde nach der Säkularisierung durch die Grafen von Hohenlohe in einen barocken Garten verwandelt, in Verbindung mit einem großen Park auf dem Karlsberg, der auch auf unserer Route liegt. Zuletzt wurde auf dem ehemaligen Klostergelände im 19. Jahrhundert ein Elektrizitätswerk gegründet.

Flyer zum download (PDF-Datei)

Der Standort Tauberrettersheim ist für Ihre Unternehmungen ideal.

Der Radwanderweg „Liebliches Taubertal“ führt mitten durch unser Dorf. Sie haben direkten Anschluss an den „Mainfränkischen Radachter“, den „Hohenloher Residenzweg“ und den „Gaubahn Radweg“, auf dem Sie vom Taubertal ins Maintal gelangen 

Neu eröffnete Kneippanlage und Kräutergarten

Mit der offiziellen Übergabe des Kräutergartens und der Kneippanlage hat das Winzerdorf Tauberrettersheim gleich zwei neue Attraktionen aufzuweisen. Beide Anlagen befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft zwischen Mühlenstraße und Tauber. Der rund 40 Quadratmeter große Kräutergarten wurde mit viel Liebe von Claudia Fries bepflanzt. Bei der ebenso wie der Kräutergarten nach Pfarrer Sebastian Kneipp ausgerichtete Kneippanlage wurde der Uferbereich der Tauber voll mit eingebunden. Eine bequeme Treppenanlage mit einem aus VA- Rohren erstellten Geländer führt in das erfrischend kühle Wasser des kleinen „Mühlkanals“ der parallel zur Tauber verläuft. Auf der „Tretwiese“ nebenan kann man sich vom etwas erhöhten Kreislauf wieder recht schnell erholen.